Traum neu Die Tücke Das Sagen Die Frau Marginalien ERfindung Q Von den Lauten Adorno Endlich Du! … schreist!

Felix Philipp Ingold: Haupts Werk

Felix Philipp Ingold: Haupts Werk
Die Grenze zwischen dem Eigenen und dem Fremden möge verwischen.

Richard Pietraß: Spielball

Richard Pietraß: Spielball
Die in einem Zensurgutachten als „Warngedichte“ klassizifierten Texte wurden am 8.8.1985 zur Druckgenehmigung eingereicht.

Felix Philipp Ingold: Echtzeit

Felix Philipp Ingold: Echtzeit
Man überläßt sich dem Rhythmus, verstolpert sich im Reim, lacht über Wortspiele, rümpft die Nase über Kalauer, denkt über Zitate nach, die einem aus anderen kulturellen Zusammenhängen vertraut sind; man wundert sich, daß nichts so einfach ist wie Gedichte lesen - und ist schon verloren.

Heinz Politzer: Zu Ilse Aichingers Gedicht „Gebirg...

Heinz Politzer: Zu Ilse Aichingers Gedicht „Gebirgsrand“
Ein Gedicht von Hundert mit Interpretation.
Verlag Ulrich Keicher

Verlag Ulrich Keicher

Theo Breuer stellt den Verlag Ulrich Keicher vor.
Karl Krolow: Tage und Nächte

Karl Krolow: Tage und Nächte

Hell und dunkel leuchten diese Gedichte.
Christine Lavant: Kunst wie meine ist nur verstümm...

Christine Lavant: Kunst wie meine ist nu...

Nachgelassene und verstreut veröffentlichte Gedichte-Prosa-Briefe.
Magdalena Rüetschi und Peter Wild (Hrsg.): „Ich bi...

Magdalena Rüetschi und Peter Wild (Hrsg....

Die Anthologie präsentiert eine faszinierende Vielfalt an Traumgedichten von namhaften Autorinnen und Autoren des 20. Jahrhunderts.
Dennis Brutus: Poesiealbum 171

Dennis Brutus: Poesiealbum 171

Paul Theroux: Manchmal sind seine ungestümen Schläge ohne Treffer, aber er holt weit genug aus, um uns zu zeigen, worauf er zielt.
Kiev Stingl: keiner maria cowboy

Kiev Stingl: keiner maria cowboy

Zwar ist Stingl nicht zimperlich, wenn es um gewisse Ausdrücke geht, aber immer wird einem bewußt, daß da einer schreibt, der von Rilke beeinflußt ist und die Sonette von Shakespeare kennt und liebt.
Michael Hamburger: Das Überleben der Erde

Michael Hamburger: Das Überleben der Erd...

Das Gedicht sucht die Zeichen der Selbstlosigkeit, Ungesteuertheit, Machtlosigkeit des Planeten, die Zeichen der unbeabsichtigten Harmonien und der Liebe.

„Suppe Lehm Antikes im Pelz tickte o Gott Lotte“

[das] Volk

folgt: Kohl lockt.

Michel Leiris ・Felix Philipp Ingold

– Ein Glossar –

lies Sir Leiris leis

Würfeln Sie später noch einmal!

Luchterhands Loseblatt Lyrik

Planeten-News

Tagesberichte zur Jetztzeit

Planetlyrik an Erde

Überm Buch

Überm Buch
Felix Philipp Ingold: Haupts Werk